Zuletzt aktualisiert: 11 / 11 / 2019

VoIP ist in der Telefonie noch recht jung, wird jedoch sowohl bei Geschäftskunden als auch bei Privatanwendern aufgrund der erheblichen Kosteneinsparungen und der damit verbundenen vorteilhaften Funktionen immer beliebter.

Neben anderen Vorteilen ermöglicht VoIP den Mitarbeitern die Telearbeit und ist weitaus kostengünstiger als herkömmliche PSTN-Dienste. Außerdem können Benutzer anstelle von Konferenzgesprächen auf Besprechungen im Sitzungssaal verzichten und Anrufe von jedem aktivierten Gerät mit derselben Nummer tätigen, sodass nicht mehr mehrere Leitungen und Durchwahlnummern (Durchwahlnummern) erforderlich sind.

Sie können IVR (Interactive Voice Response-Menüs) auch über a einrichten VoIP-Anbieter. Selbst wenn Sie eine Einzelperson sind, können Sie mit einem benutzerdefinierten Menüsystem ein starkes Unternehmensimage projizieren. Ein letzter Vorteil beim Übergang zu VoIP ist die schnelle Einrichtung. Verglichen mit den Wochen oder Monaten, die zum Einrichten einer neuen PSTN-Verbindung benötigt werden, kann der VoIP-Dienst in nur wenigen Stunden eingerichtet werden.

Übergang zu VoIP

Trotz all dieser Vorteile haben einige Unternehmen nach wie vor Bedenken hinsichtlich der VoIP-Technologie, weshalb sie zögern, den Wechsel vorzunehmen. Typischerweise sind dies Bedenken hinsichtlich Zuverlässigkeit, Kosten und vor allem Anrufqualität.

Diese Bedenken lassen sich rechtfertigen, wenn Sie bedenken, dass die meisten Menschen VoIP nur über Plattformen mit dem besten Aufwand (z. B. Skype oder FaceTime) kennen, die nicht optimal funktionieren, wenn die Internetverbindungen nicht optimal sind.

Benutzer, die versuchen, über diese Plattformen über Verbindungen mit geringer Qualität Anrufe zu tätigen, können unter Umständen schlechte Audio-, Video- und Abbruchergebnisse erzielen. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass VoIP auf Verbraucherebene stark von der Realität von VoIP abweicht, die von einem gehosteten Dienst auf kommerzieller Ebene bereitgestellt wird. Diese Services sind auf 99.9% der Zeit ausgelegt, wobei Vorkehrungen getroffen werden, um sicherzustellen, dass Ausfallzeiten die Produktivität Ihres Unternehmens nicht beeinträchtigen.

Bei der Auswahl eines VoIP-AnbieterBerücksichtigen Sie immer die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Organisation. Sie müssen auch die Qualität und Zuverlässigkeit des Dienstes überprüfen, prüfen, wie gut der Dienst in Ihre vorhandenen Systeme integriert werden kann, und natürlich die Kosten und Abrechnungspraktiken der einzelnen Anbieter berücksichtigen, die Sie in Betracht ziehen.

Bestimmen Sie Ihre Serviceanforderungen

Als ersten Schritt bei der Untersuchung von Investitionen in Telefonie - VoIP oder auf andere Weise - müssen Sie die historischen Nutzungsmuster Ihres Unternehmens sowie die wahrscheinlichen Anforderungen im Zusammenhang mit zukünftigen Wachstumsplänen genau untersuchen.

Bei der herkömmlichen Telefonie waren diese Überlegungen relativ einfach. Abgesehen von Tarifunterschieden war die Zusammenarbeit mit PSTN-Anbietern wirklich eine Frage des Vergleichs von Standarddiensten, die sich nur durch Abrechnungspraktiken und Verpackung unterschieden. Die Auswahl eines VoIP-Anbieters erhöht andererseits die Komplexität, da einige Analysen erforderlich sind, wie Sie die erweiterten Funktionen dieser Technologie am besten nutzen können.

Nehmen Sie zum Beispiel Standort. Sie müssen katalogisieren, wo Anrufe von Ihrem Unternehmen eingehen, da VoIP-Anbieter in verschiedenen Bereichen unterschiedlich stark vertreten sind.

Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise an bestimmten Standorten international tätig ist, können Sie durch die Auswahl eines Anbieters mit einer etablierten Präsenz in der betreffenden Region eine hohe Qualität und niedrige Kosten sicherstellen. Wenn Sie VoIP in einem ländlichen Gebiet einrichten möchten, sollten Sie sicherstellen, dass die richtige Infrastruktur zur Unterstützung des Netzwerks vorhanden ist.

Betrachten Sie die Kosten

Die Kostenvergleiche mit VoIP ähneln denen der herkömmlichen Telefonbereitstellung, sie werden jedoch nicht nur durch einfache Messwerte für "lokal versus Ferngespräche" aufgeschlüsselt.

Da VoIP-Anrufe in IP- und SIP-Netzen (Session Initiation Protocol) übertragen werden, profitieren Sie unabhängig von der Entfernung von weitaus geringeren Gesprächsgebühren. Stattdessen hängt der Hauptkostentreiber davon ab, wie nahe das nächste herkömmliche Telefonnetz am Anrufziel liegt.

Infolgedessen jeweils VoIP-Anbieter Je nach Präsenz und Partnerschaft fallen für verschiedene Regionen unterschiedliche Kosten an. Das Nettoergebnis ist, dass je nach Geschäftsbereich verschiedene Anbieter Ihnen erheblich unterschiedliche Tarife anbieten können.

Das Abrechnungsinkrement ist ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt. Nur wenige VoIP-Anbieter stellen "genau" die verwendete Zeit in Rechnung. Die meisten werden nacheinander einige Sekunden in Rechnung stellen. Wenn Sie diese Zeit überschreiten, wird Ihnen ein ganzes zusätzliches Inkrement in Rechnung gestellt. Dies kann zwar zu winzigen Kosten führen, aber die Differenz zwischen einem Abrechnungsschritt von drei Sekunden und sechs Sekunden kann im Verlauf eines Quartals einen erheblichen Unterschied zu Ihrer Rechnung bewirken.

Untersuchen Sie die Qualität und den Service

Mit einem Telefondienst wissen Sie im Wesentlichen, was Sie erhalten, da jedes Unternehmen dieselbe Infrastruktur mietet. Bei VoIP können jedoch die Routen und die Bandbreite an jedem Knoten je nach Anbieter stark variieren, was - wie oben erwähnt - eine erhebliche Abweichung in der Anrufqualität bedeutet - insbesondere in ländlichen Gebieten.

Zum Glück bieten die meisten VoIP-Anbieter Testkonten für potenzielle Kunden sowie abgestufte Rollouts an, mit denen Sie die Nutzung des öffentlichen Telefonnetzes langsam beenden können, bis alle Arbeitsstationen auf VoIP eingerichtet sind. Dies verhindert Dienstunterbrechungen während des Wechsels und ist eine gute Möglichkeit, das Risiko zu verringern, wenn Sie sich bei der Übertragung von Diensten nervös fühlen.

Versuchen Sie bei der Suche nach Anbietern, Clients und Ziele mit hohem Datenaufkommen anzurufen, um die Anrufqualität im betreffenden Netzwerk zu überprüfen. Wenden Sie sich bei Fragen auch an den Support, um zu überprüfen, wie der Kunde auf Kundenanliegen reagiert.

Schließlich, bevor Sie eine auswählen VoIP-Anbieter, recherchieren ihre Kundenrezensionen und die Popularität jedes Anbieters. Gibt es rote Fahnen, wie häufige Beschwerden über schlechte Netzwerkverbindung oder abgebrochene Anrufe? Oder erhalten sie vier oder fünf Sterne von zufriedenen Kunden? Die Zeit, um einen Anbieter zu entdecken, wird von Kunden schlecht angenommen, bevor Sie auf der gepunkteten Linie unterschreiben.

Untersuchen Sie Features und Integrationen

Die meisten Unternehmen verlassen sich heute auf eine Vielzahl digitaler Ressourcen, von CRM-Plattformen (Customer Relationship Management) und cloudbasierten Anwendungen im Dropbox-Stil bis hin zu einfachen Office-Programmen. Bei einigen VoIP-Diensten können diese Anwendungen in Anrufe integriert werden, um die Gesamtproduktivität zu verbessern.

In einer Callcenter-Umgebung kann dies beispielsweise bedeuten, dass ein Supporttechniker, der einen Kundenanruf erhält, sofort auf CRM-Informationen und Kundendaten zugreifen kann. Auf diese Weise werden unangenehme Pausen vermieden, während der Support nach Kontodetails sucht. Es wird auch möglich, Dokumente und Präsentationen bei einer Telefonkonferenz nahtlos mit Kohorten zu teilen, was viel Zeit und Mühe spart.

Grundsätzlich können alle erweiterten Funktionen, die für eine herkömmliche Telefonanlage programmiert und neu programmiert werden müssten, einfach per Mausklick auf einen VoIP-Dienst zugegriffen und aktualisiert werden. Unabhängig davon, ob Sie Voicemail-to-E-Mail-Funktionen, die Möglichkeit zur Integration von Smartphones und anderen Geräten, Wartemusikprogramme oder andere Funktionen, die Ihren Arbeitstag so viel produktiver gestalten sollen, bevorzugen, bietet VoIP eine Vielzahl von Möglichkeiten für Unternehmen jeder Größe.

Berücksichtigen Sie Routing, Redundanz und Zuverlässigkeit

Noch einmal, jeder anders VoIP-Anbieter wird sehr unterschiedliche Routen zu verschiedenen Zielen verwenden. Wenn Sie wichtige Kunden oder Geschäfte in einer Region haben, können Sie es sich nicht leisten, dass Probleme in einem einzelnen Netzwerkknoten die Kommunikation stören. Aus diesem Grund muss Ihr VoIP-Anbieter einen gewissen Grad an Redundanz aufweisen. Der richtige Anbieter unterhält mehrere Routen zu wichtigen Zielen, um jederzeit die beste Anrufqualität und Erreichbarkeit zu gewährleisten.

Sie müssen auch sicherstellen, dass Sie über genügend Bandbreite verfügen, um den Dienst optimal nutzen zu können. Ein hervorragender Anbieter weiß anhand der täglichen und maximalen Nutzungsmuster, wie viel Ihr Unternehmen benötigt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie nicht für Bandbreite zahlen, die Sie an geschäftigeren Tagen niemals nutzen würden oder deren Bandbreite knapp wird.

Ein guter Anbieter kann auch mehrere Verbindungen zu einer einzigen, größeren Verbindung zusammenfassen oder kombinieren. Um einen möglichst zuverlässigen Dienst zu erhalten, können Sie auch Ihrem VoIP-Netzwerk Vorrang einräumen und so sicherstellen, dass Sie immer Anrufe tätigen und / oder entgegennehmen können - auch wenn der Datenverkehr höher ist als gewöhnlich.

Überprüfen Sie die Service-Level-Vereinbarung (SLA).

Schließlich verstehen Sie die SLA für Ihre Wahl VoIP-Anbieter Dies hilft Ihnen dabei, die Ziel- und garantierten Zugriffszeiten für wichtige Dienste (Betriebszeit) besser zu verstehen sowie zu verstehen, was passiert, wenn der Dienst unterbrochen wird (Ausfallzeit).

Überprüfen Sie, welche Garantie für die Verfügbarkeit besteht, was während der geplanten Wartungsarbeiten geschieht und wie Sie eine Entschädigung beantragen können, falls der Service ausfällt. Stellen Sie vor allem sicher, dass Ihr gewählter Anbieter überhaupt eine SLA hat. Irgendein VoIP-Anbieter Wert ihr Salz wird eine verpasste SLA haben, die Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausführlich beschreibt.

Trotzdem ist die wichtigste Botschaft, die Sie aus diesem Artikel entfernen sollten, folgende: Keine zwei VoIP-Anbieter sind genau gleich. Recherchieren und bewerten Sie sorgfältig eine Handvoll möglicher Anbieter, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

VoIP kann die Produktivität am Arbeitsplatz exponentiell steigern und nahtlos einheitliche Kommunikation herstellen. IDT Express ist seit über 20 Jahren ein führender Anbieter mit großen Hubs weltweit. Wenn Sie noch Fragen oder Bedenken zu VoIP-Diensten haben, hilft Ihnen unser engagiertes Team gerne weiter!